Nachdem letzte Woche klar wurde, dass man die Abwehrprinzipien nicht oft genug wiederholen kann, werden wir die häufigsten Anfgriffe nochmal wiederholen und im zweiten Teil in Form von Szenarien unter Stress anwenden. Prinzip Nummer 1 ist bleibt die Deeskalation, die Vermeidung einer Auseinandersetzung und die Flucht. Prinzip Nummer 2 lautet: dem Angreifer zuvorkommen. Prinzip Nummer 3 ist die Erkennung und adäquate Reaktion auf jeden denkbaren Angriff. Durch Modifikation angeborener und erlernter Reflexe soll die Anwendung weniger Techniken gegen viele Angriffsarten zur Wirkung kommen.

Neueinsteiger sind wie immer willkommen, bitte Kontaktformular benutzen.