Auch wenn man sagt: zur Selbstverteidigung braucht man nicht körperlich fit zu sein, ist dies nur die halbe Wahrheit. Es amcht sehr wohl Sinn, seinen Körper zu kennen, zu belasten und zu trainieren. Die Angreifer sind immer stärker, und wenn es nur in deren Vorstellung ist.

Wir nehmen deshalb immer einen Teil der Trainingszeit zum aufwärmen und zur Steigerung der körperlichen Kraft und Schnelligkeit.

In dieser Woche steht dieser Aspekt im Vordergrund: Liegestütz, Burpees, Dips. sogenannte Body weight Exercises stellen die ideale Traingsmethode für Kampfsportler dar, also Übungen mit dem eigenen Körpergewicht ohne Geräte.