20.12.2017 Krav Maga Abschlusstraining

Das  letzte Training des Jahres wird wieder ein Schmankerl. Da wir alle am Jahresende dazu neigen, den Zuckerkonsum und damit die Gewichtsklasse zu erhöhen, werden wir das Training entsprechend gestalten.

Auch wenn man sagt: zur Selbstverteidigung braucht man nicht körperlich fit zu sein, ist dies nur die halbe Wahrheit. Es macht sehr wohl Sinn, seinen Körper zu kennen, zu belasten und zu trainieren. Angreifer sind immer stärker, und wenn es nur in deren Vorstellung ist.

Wir nehmen deshalb immer einen Teil der Trainingszeit zum aufwärmen und zur Steigerung der körperlichen Kraft und Schnelligkeit.

In dieser Woche steht dieser Aspekt im Vordergrund: Liegestütz, Burpees, Dips. sogenannte Body Weight Exercises stellen die ideale Traingsmethode für Kampfsportler dar, also Übungen mit dem eigenen Körpergewicht ohne Geräte.

Dazu kommen Bodeneinheiten, die besonders stark an die Fettverbrennung gehen.

Für Neueinsteiger eine wunderbare Gelegenheit, Krav Maga mit seinen Besonderheiten zu erleben.

Technisch werden wir 2 neue Techniken lernen, die in diesem Jahr noch nicht unterrichtet wurden.

Neueinsteiger und Anfänger sind also wie immer nach Voranmeldung willkommen.

13.12.2017 Kneipenszenario

Das vorletzte Training des Jahres 2017 begehen wir auf gewohnte Krav Maga Art.

Wir veranstalten eine Art Abendessen und werden gezwungen sein, alle erlenten Techniken des Jahres anzuwenden, weil ständig irgend ein Gast pöbelt, verbal und körperlich angreift. Die Szenarien sind realistisch, da ein Dojo oder eine Turnhalle nie die Realität abbildet. Es werden bewaffnete und unbewaffnete Angriffe, ein oder mehrere Angreifer, drinnen und draussen trainiert. Wir treffen uns in der Kneipe, jeder bringt etwas zu essen mit, Getränke gibt es vor Ort.

Selbstverteidigung in der Kneipe

 

Für Neueinsteiger eine wunderbare Gelegenheit, Krav Maga mit seinen Besonderheiten zu erleben.

Neueinsteiger und Anfänger sind also wie immer nach Voranmeldung willkommen.

6.12.2017 Realistisches Sparring

Wir erweitern das Thema Sparring und um das Modul Anwendung auf der Strasse.

Wir erlernen eine Universalabwehr, die es uns ermöglicht, die Reaktionszeit unter Stress zu reduzieren und auf alle möglichen Angriffe eine einheitliche Antwort zu finden.

Zahnschutz und Helm wäre empfehlenswert.

Das Training findet im Studio statt.

Neueinsteiger sind wie immer nach Voranmeldung willkommen.

27.11.2017 Sparring Stand und Boden

Wir vertiefen das Thema Sparring und erweitern es um das Modul Bodensparring.

Wir erlernen Einstiegskombinationen, Abwehr und Gegenangriff, individuelle Spezialtechniken, Praztzentraining, Erhöhung von Schlagkraft und Schnelligkeit.

Zahnschutz und Helm wäre empfehlenswert.

Das Training findet im Studio statt.

Neueinsteiger sind wie immer nach Voranmeldung willkommen.

22.11.2017 Sparring

Wir unterscheiden 3 Arten des Sparring:

  • Sparring im Kampfsport
  • Slow Fight Sparring
  • Krav Maga Sparring

Allen gemeinsam ist das Trainingsprinzip Strike/Counterstrike, Nähe und Distanz, Timing, Speed und Kontrolle.

Vorkampfszenarien werden trainiert, ebenso das umgehen mit der eigenen Angst          ( Augen offen lassen).

Zahnschutz wäre empfehlenswert.

Das Training findet im Studio statt.

Neueinsteiger sind wie immer nach Voranmeldung willkommen.

15.11.2017 Angriffe von hinten

Angriffe von hinten sind hinterhältig, gemein und oft der Anfang der Verteidigung gegen mehrere Angreifer. Oft sind es Festhaltegriffe, aber auch Ausheber, Doppel-Nelson, Mata Leon oder Unterarmwürger.

Das Training findet im Studio statt.

Neueinsteiger sind wie immer nach Voranmeldung willkommen.

8.11 2017 Boden gegen Stand

Wir werden heute eine einmalige Trainingseinheit anbieten, die sich auch nicht so schnell wiederholt, nämlich die Erweiterung der Abwehr gegen Angreifer die stehen, während man selbst auf dem Boden sitzt.

Details dazu finden sich im folgenden Link:

Selbstverteidigung gegen Angriff am Boden

Das Training findet im Studio statt.

Neueinsteiger sind wie immer nach Voranmeldung willkommen.

Kirmesvorbereitung für Frauen

Wie jedes Jahr bietet Krav Maga Soest einen speziellen Workshop an für Frauen zur Selbstverteidigung im Rahmen besonderer Ereignisse. Dazu gehören Silvesterfeiern in der Öffentlichkeit, Konzerte oder eben auch die Allerheiligenkirmes.

Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir diesen Workshop an 2 Tagen unmittelbar vor der Kirmes an, um jeder Frau die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen.

Beide Termine haben den gleichen Inhalt und finden in Soest statt, der genaue Ort wird mit der Anmeldung bekannt gegeben.

Termine: Sonntag 5.11.2017 von 10 -13 Uhr und Montag 6.11.2017 19 -21 Uhr

Inhalte der Workshops:

  • Nähe und Distanz ( ab wann wird es gefährlich?)
  • Fluchtwege erkennen und Nutzen
  • Körperliche Übergriffe durch Berührungen ( antatschen)
  • Abwehr gegen Umklammerungen, Würger und festhalten
  • Bedrohungen mit einem Messer abwehren
  • Verteidigung in der Bodenlage
  • Gebrauch von Alltagsgegenständen in der Selbstverteidigung
  • Anwendung der Techniken unter Stress ( Szenariotraining)

Zur Anmeldung bitte das Anmeldeformular benutzen.

01.11.2017 Kirmesvorbereitung

In 1 Woche beginnt die Allerheiligenkirmes in Soest, letzte Gelegenheit also, sich mental darauf vorzubereiten, die positiven Aspekte zu geniessen und auf die negativen Aspekte vorbereitet zu sein.

Wir beschäftigen uns im Rahmen des Krav Maga Trainings in dieser Woche  mit folgenden Themen:

  • Erkennen einer möglichen Gefahrensituation
  • Deeskaltion und Flucht falls möglich
  • Erkennen eines möglichen Angriffs
  • Abwehr gegen Umklammerungen , Würger
  • Dirty Boxing
  • multiple Attackers
  • Stressszenario

Das Training findet im Studio statt.

Neueinsteiger sind wie immer nach Voranmeldung willkommen.

25.10.2017 Kirmesvorbereitung Messerabwehr

Traditionell dienen bei uns seit Jahren die letzten beiden Trainingseinheiten vor der Allerheiligenkirmes in Soest der Vorbereitung auf ein hoffentlich nie eintretenes Szenario. Aufgrund der Ereignisse in München mit mindestens 8 Verletzten durch einen Messerangriff, werden wir nun diese beiden Themen verknüpfen und uns der Abwehr von Messerangriffen aus der Nahdistanz widmen. Kirmes und andere Massenveranstaltungen haben immer die Besonderheit, dass es meist dunkel ist, viele Menschen eng gedrängt stehen und der Alkoholeinfluss die Hemmschwelle deutlich sinken lässt. Leider ist auch das vermeintliche Opfer nicht selten angetrunken und daher in einer geänderten Abwehrlage. Diese Punkte werden wir wie immer in Form von Szenarien erarbeiten und auch das Thema der letzten Woche , nämlich Abwehr von Messerangriffen in der Bodenlage vertiefen.

 

Das Training findet im Studio statt.

Neueinsteiger sind wie immer nach Voranmeldung willkommen.