11.7.2018 Basistechniken ohne Schläge

Es geht um festhalten, würgen, umklammern, Schwitzkasten, schubsen, Hebel.

Immer wieder gerät in Vergessenheit, dass es nicht nur Schläge, Tritte und Waffen abzuwehren gilt. Viele sind schon in der Vorkampfphase überfordert, geeignete Deeskalationstechniken anzuwenden.

Neueinsteiger sind wie immer willkommen, bitte Kontaktformular benutzen.

13.09.2017 First Strike Control

Wir vertiefen in dieser  Woche das Problem der plötzlichen und unerwarteten Bedrohung, trainieren in Szenarien die Deeskalationsstufen bei einen und mehreren Angreifern ( multiple attackers)  und erarbeiten taktische vorbeugende Vorgehensweisen.

Trainingsort ist das Studio

 

Teilnahme am Probetraining für Neueinsteiger ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) möglich:

24.08.2016 Deeskalation

Heute beschäftigen wir uns mit der Phase vor dem eigentlichen Angriff. Es geht um Distanz, Positionierung, Körpersprache, die Umgebung checken, Fluchtwege erkennen, Notwehrparagraph.

Welche Angriffe erfolgen auf der Strasse am häufigsten, welche einfache Verteidigungsstrategien haben sich bewährt.

Dies und vieles mehr wird in bekannter Art und Weise trainiert und in Form von Szenariotraining und Drills eingeschleift.

Teilnahme am Probetraining für ist Neueinsteiger nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) möglich:

 

01.10.2014 Krav Maga in der Betreuung Jugendlicher

Am 1. Oktober 2014 fand eine Seminar für die Betreuer von traumatisierten Jugendlichen in einer Einrichtung. Ziel des Seminars war die Vermittlung von Deeskalationstechniken in einer schwierigen Situation. Aus diesem Grund war das Seminar als IndoorszeRoots Gruppenfotenariotraining geplant, um die lokalen häuslichen Bedingungen mit einzubeziehen. Es fand sich eine Gruppe hoch motivierter und konzentrierter Teilnehmer und einer Teilnehmerin. Zunächst ging es um grundlegenden Prinzipien des Krav Maga mit den Themen Nähe und Distanz, Körpersprache lesen und ausdrücken. Danach gab es spezifische Übungen mit dem Schwerpunkt „minimize the damage“.Dabei ginges darum, auf Jugendliche körperlich zu reagieren und Grenzen setzend einzuwirken, ohne diese dabei zu verletzen und ohne selbst verletzt zu werden. Ein weiteres Thema war die Unterstützung bedrohter Kollegen (third party protection). Weitere spezielle Wünsche der Teilnehmer wurden diskutiert und eingeübt.

Eine Vertiefung der Themen im Sinne eines weiteren Seminars ist in Planung.

17.09.2014 Krav Maga Sparring

Schwerpunkt des Krav-Maga-Trainings am Mittwoch, den 17.September ist die Einführung in das Sparring. Nach Erlernen der gängingsten Tritte und deren Abwehr liegt der Schwerpunkt in der Anwendung bisher gelernter Abwehrechniken unter real time Bedingungen im Vollkontakt. Neben waffenlosen Angriffen geht es auch um die Abwehr wilder Messerangriffe ohne Vorankündigung. Hierbei soll das gesamte Szenario inclusive Deeskalationsstrategien im Sinne einer tactical defense trainiert werden.

Vollständige Schutzausrüstung ist  zwingend erforderlich.

Für Anfänger erfolgt paralell eine Einführung in die Trainingsmethodik Slowfight des Krav Maga.

Unverbindliches Probetraining ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) oder per Telefon (02921-12343) möglich: