09.01.2019 Schulter als primäres Angriffsziel

Das erste Training des Jahres 2019 macht dort weiter, wo wir 2018 geendet haben. Die Kraft jedes Angriffschlages kommt aus der Schulter. Wenn es in der Verteidigung gelingt, die Schulter des Angreifers zu kontrollieren und zu immobilisieren, können wir uns verteidigen, ohne den Angreifer zerstören zu müssen. Vorbereitung war und ist die Technik des hooking und die Erweiterung im Stand und im Boden, gegen bewaffnete und unbewaffnete Angriffe.

Neueinsteiger sind wie immer willkommen, bitte das Kontaktformular benutzen, nicht telefonieren.

19.12.2018 Overhook und Underhook

Das letzte Training des Jahres bietet wie jedes Jahr ein besonderes Schmankerl. Wir lernen Techniken, die auch für die alten Hasen neu sind und das Selbstverteidigungsverhalten entscheidend verändern werden. Im Kneipenszenario konnten einige Mitglieder bereits hineinschnuppern, diese Woche wird es das komplette Training bestimmen: die Möglichkeit, den Angreifer im absoluten low range modus zu kontrollieren. Wie immer lernen wir Trainingsprinzipien mit der Möglichkeit der individuellen Anpasssung und der Anwendung unabhängig von der Aktion des Angreifers ( pre-emptive) oder als Konter auf waffenlose und Angriffe mit dem  Messer. Auch im Boden sind diese Prinzipien direkt anwendbar.

Neueinsteiger sind wie immer willkommen, bitte das Kontaktformular benutzen