26.04.2017 Halsangriffe im Stand und Boden

Wir setzen die Verteidigung gegenHalsangriffe fort und erweitern die Anwendung. Es kann auch sinnvoll sein in der Notwehr den Hals des Angreifes zu attackieren.

Wir beschäftigen uns mit Würger, Genickhebel im Stand und in der Bodenlage.

Das Training findet im Studio statt.

Teilnahme am Probetraining  ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) möglich:

12.04.2017 Der Hals als Angriffsziel

Am Hals angegriffen zu werden ist mit Sicherheit einer der bedrohlichsten Angriffe.

Wir kommen 3 Monate ohne Nahrung, 3 Tage ohne Wasser, aber nur 3 Minuten ohne Sauerstoff aus. Ein Angriff auf den Hals verfolg als Absicht, entweder die Luftzufuhr, oder die Sauerstoffzufuhr, oder beides gleichzeitig zu unterbinden.

Es gilt in der Abwehr, diesen empfindlichen Bereich zu schützen, und Angriffe schnell und sicher abzuwehren. Unabhängig davon, ob die Angriffe von vorn oder von hinten, im Stand oder in der Bodenlage, mit Messer oder als Würgeangriff erfolgen.

Da Frauen oft auf diese Art und Weise angegriffen werden, ist dieser Trainingsabend ein idealer Einstieg.

Das Training findet im Studio statt.

Teilnahme am Probetraining  ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) möglich: