26.04.2017 Halsangriffe im Stand und Boden

Wir setzen die Verteidigung gegenHalsangriffe fort und erweitern die Anwendung. Es kann auch sinnvoll sein in der Notwehr den Hals des Angreifes zu attackieren.

Wir beschäftigen uns mit Würger, Genickhebel im Stand und in der Bodenlage.

Das Training findet im Studio statt.

Teilnahme am Probetraining  ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) möglich:

11.02.2015 Abwehr von Schlägen am Boden

Krav Maga: Abwehr gegen Schläger 2In der aktuellen Kampfsportszene ist „ground and pound“ ein gängiger Begriff und ein erklärtes Ziel, auf der Straße leider oft Realität.

Man wird irgendwie zu Boden gebracht und dann erfolgen Schläge und Tritte mit dem Ziel, den bereits am Boden liegenden zu zerstören. Wir werden uns im Training intensiv mit diesem Thema beschäftigen. Ziel ist dabei eine größtmögliche Schadensbegrenzung.

Bitte unbedingt Schutzhelm, Boxhandschuhe und Zahnschutz mitbringen.

 

Unverbindliches Probetraining ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) oder per Telefon (02921-12343) möglich:

03.12.2014 Chokes- a soft solution of submission

Würgetechniken sind sanfte Lösungen, um den Gegner zur Aufgabe zu zwingen. Gerade im Bereich der Deeskalation ein probates Mittel, einen Kampf schnell zu beenden ( submission).

Wir trainieren die Anwendung von Würgern im Stand und am Boden , sowie deren Abwehr

Unverbindliches Probetraining ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) oder per Telefon (02921-12343) möglich:

29.10.2014 Selbstverteidigung am Boden

Schwerpunkt des Krav-Maga-Trainings am Mittwoch, den 29.Oktober 2014 ist die Selbstverteidigung am Boden. Im Krav Maga gilt es im allgemeinen, den Bodenkampf zu vermeiden, so schnell wie möglich wiederaufzustehen ( hit and run). Die Statistik zeigt aber, dass viele Strassenkämpfe am Boden enden und dort auch entschieden werden. Es macht also Sinn, dieses zu trainieren, zumal es unter Konditionsaspekten ein ausgezeichnetes Mittel darstellt, die persönliche Fitness zu steigern. Trainiert wird ground and pound in der Selbstverteidigung, Verhalten in der Guard, Sparring am Boden.

Daneben wird im Stand-up Training die Strategie des first emptive strike erläutert und im Slow fight eingeübt.

Unverbindliches Probetraining ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) oder per Telefon (02921-12343) möglich:

02.07.2014: Abwehr von Umklammerungen

DCIM100GOPROAm 02. Juli 2014 liegt der Schwerpunkt des Trainings auf der Abwehr von Umklammerungen.

Diese Art von Angriffen wirkt zunächst nicht bedrohlich, wird aber dann bedeusam, wenn mehrere Angreifer im Spiel sind.

Daneben kann eine Umklammerung schnell in einen Würger ( Choke) oder Hebel übergehen (z.B Headlock) oder um zu Fall gebracht zu werden ( Wurf).

Umklammerungen wie Schwitzkasten entstehen oft im Rahmen eines Kneipenszenarios.

Weitere Themen: Abwehr von Würgeangriffen in der Bodenlage ( Mountposition) sowie Wiederholung und Vertiefung bisher gelernte Techniken im Slowfight Modus.

Unverbindliches Probetraining nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) möglich:

Weitere Trainingstermine

 

 

 

18.06.2014: Abwehr von Stockangriffen

Am 18. Juni 2014 liegt der Schwerpunkt des Krav Maga Trainings auf der Abwehr von Stockangriffen.

Als relativ häufige Angriffswaffe, da legal und leicht verfügbar, ist sie bei weitem nicht so gefährlich wie beispielsweise ein Messer oder eine Schusswaffe.

Dennoch ist es sinnvoll, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, da sich die dabei gelernten Prinzipien der Abwehr gut auf andere Angriffe und deren Abwehr übertragen lassen.

Trainingsziel ist die direkte Abwehr von Stockangriffen von oben. Geübt wird wie immer als Slowfight und im anschließendem Szenario unter Stress in Realtime.

Weitere Themen: Abwehr von Faustangriffen in der Bodenlage (Mountposition) sowie Beantwortung sich spontan ergebener Fragen mit entsprechenden Lösungsvorschlägen.

Unverbindliches Probetraining nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) möglich:

Weitere Trainingstermine