Selbstverteidigungstraining für Jugendliche unterscheidet sich ganz erheblich von der Selbstverteidigung unter Erwachsenen.

Nach Bearbeitung der Themen Körperhaltung, Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung und Selbstbehauptung geht es um die Fragen Nähe und Distanz, dem eigenen Bauchgefühl folgen, gesundes Misstrauen auch gegenüber nahen Angehörigen, Prinzipien des Mobbing……

Auzug aus dem Krav Maga Programm  für Jugendliche:

  • Bedrohung, Bedrängen
  • Abwehr gegen festhalten der Hände
  • Umklammerung von hinten
  • Schwitzkasten
  • Verteidigung in der Bodenlage

Neben der Vermittlung von Techniken geht es auch darum, Jugendliche für die Gefahren zu sensibilisieren, ohne ihnen dabei Angst zu machen.