Laut Statistik enden nahezu alle Kämpfe am Boden. Sei es weil es der Angreifer darauf anlegt ( sexuelle Übergriffe, häusliche Gewalt), sei es, weil man durch einen Treffer oder durch stolpern über Gegenstände zu Boden gegangen ist.

Mixed Martial Art ( MMA ) wird immer beliebter und Täter schauen sich die Angriffstechniken ab.

Tatsache ist, dass sich die meisten Menschen am Boden nicht wohl fühlen, nicht fallen können, und sich nur schwer aus der Bodenlage in den Stand begeben können.

Wenn es nicht gelingt, aufzustehen, muss man sich am Boden verteidigen können.

  • am Boden liegend gegen Tritte wehren
  • vermeiden, dass der Angreifer eine dominante Position erlangen kann
  • Verteidigung gegen Schläge, Würgeangriffe, Messerbedrohungen, Messerangriffe

Es  kommen Techniken aus dem Luta Livre zum Einsatz

Nebeneffekt des Trainings am Boden ist die Entwicklung von Kraft und Körpergefühl, was sich wiederum gut auf die Verteidigung im Stand übertragen lässt.