Keine Beine-keine Bedrohung. Ein Angreifer ohne Beine stellt keine wirkliche Bedrohung dar. Er kann mich nicht ernsthaft attackieren, und meine Flucht nicht verhindern. Daher macht es Sinn, neben dem Reichweitenvorteil, die Beine des Gegners zu verletzten, um selbst nicht weiter angegriffen zu werden. Es sollten nur Kicks zum Einsatz kommen. die in der Notwehrsituation sinnvoll sind, keine Dehnung oder besondere Gelenkigkeit erfordern. Die Wirksamkeit harter Tritte kennt natürlich auch der Angreifer, und wird uns mit Kicks attackieren. Der zweite Teil des heutigen Trainings besteht daher in der Abwehr von Tritten.

Bitte Schutzausrüstung (Schienbeinschoner, Handschuhe, Unterarmschoner) mitbringen

Neueinsteiger sind wie immer willkommen, bitte Kontaktformular benutzen.