Ab sofort wird das Krav Maga Training eine andere Struktur bekommen, damit das Training noch effektiver wird.

Wir werden nach dem Prinzip der Analogie vorgehen, das heisst, eine Technik mit Anwendung auf unterschiedliche Angriffe.

Das bedeutet gleichzeitig, das weniger Techniken pro Trainingseinheit vorkommen, aber die Technik der Woche so eingeschleift wird, dass sie hoffentlich noch besser haften bleibt und im Stress noch leichter abgerufen werden kann. Das heisst aber auch, dass ab sofort in jedem Training Bodenarbeit gefordert wird und auch die Messerabwehr immer mit dabei ist.

Thema an diesem Mittwoch: der Unterarmwürger von hinten mit seinen Abwandlungen ( Mata Leon, Doppel-Nelson, Messerbedrohung).

Wie angekündigt wird auch der konditionelle Anteil stärker an Bedeutung gewinnen.

Die Realtime Szenario Einheiten werden auch beibehalten.

Die Pause war lang genug, jetzt geht es an das Eingemachte.

Neueinsteiger sind wie immer willkommen.

Unverbindliches Probetraining ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) oder per Telefon (02921-12343) möglich: