Am Samstag 20.2.2016 15 Uhr und am Sonntag 28.2.2016 ab 10 Uhr ist es soweit.

Themen der Workshops:

Psychologie eines Übergriffs, erkennen von Gewalttaten im Vorfeld, scannen von örtlichen Gegebenheiten, Fluchtwege erkennen, Sinn und Unsinn von Waffen als Selbstschutz, Körperhaltung, Vorsicht statt Angst, eigene Schwächen und Stärken erkennen.

Verhalten bei besonderen Umständen: Dunkelheit, Enge ( Kneipen, Aufzug) , am bzw. im Auto, Geldautomat, betrunkene Angreifer, Bekannte als Angreifer, Fremdhilfe und vieles mehr.

Nähe/Distanz

DG4

Umklammerungen

DG7

Würger

DG1

Einüben der erlernten Techniken in Szenarien

Beantwortung konkreter Fragen , Verarbeitung erlebter Situationen