Die Kirmes ist vorbei, es gab wie immer heftiges Gedränge, viel Alkohol und hoffentlich wenig Gewalt. Wir werden das Training nutzen, um Erfahrungsberichte austauschen. Ich selbst habe zwei gewaltsame Auseinandersetzungen hautnah mitbekommen, ohne darin verwickelt zu sein. Wir werden heute diese Szenen nachstellen, um daraus zu lernen.

Im zweiten Teil geht es, wie angekündigt, um die Verteidigung gegen Messerbedrohungen und Messerangriffe.

Unverbindliches Probetraining ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) oder per Telefon (02921-12343) möglich: