Schwerpunkt des Krav-Maga-Trainings am Mittwoch, den 22.Oktober 2014 ist der Einsatz von Alltagsgegenständen in der Selbstverteidigung.

Eine wichtige Frage in der Notwehr ist der Gebrauch von Waffen. Das Mitführen von Messern ist problematisch, Tränengas vorallem in dieser Jahreszeit eher unbrauchbar. Trainingsziel ist es, Alltagsgegenstände als Hilfsmittel zu erkennen und einzusetzen und es werden tragbare Hilfsmittel vorgestellt, die wie ein Kubotan eingesetzt werden köbnnen. Bei allen “ Waffen“ muss der Umgang geübt werden und die Abwehrtechnik entsprechend modifiziert werden.

Unverbindliches Probetraining ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) oder per Telefon (02921-12343) möglich: