Schwerpunkt des Krav-Maga-Trainings am Mittwoch, den 20. August ist die Selbstverteidigung an einer Wand. Diese im Alltag häufig anzutreffende Verteidigungssituation wird in der Regel in den Trainingsräumen selten geübt. Dazu gehören Bedrohungen durch Würger, pushes, Messer von vorn mit dem Rücken zur Wand.

Die Wand kann dabei Hindernis und Hilfe darstellen. Aber auch Bedrohungen von hinten  (Stirn Richtung Wand) ist im Alltag übertragbar durch Bedrohung am Geldautomaten mit oder ohne Waffen oder beim Einstieg in das eigene Auto.

Unverbindliches Probetraining ist nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) oder per Telefon (02921-12343) möglich:

Weitere Trainingstermine