Am 18. Juni 2014 liegt der Schwerpunkt des Krav Maga Trainings auf der Abwehr von Stockangriffen.

Als relativ häufige Angriffswaffe, da legal und leicht verfügbar, ist sie bei weitem nicht so gefährlich wie beispielsweise ein Messer oder eine Schusswaffe.

Dennoch ist es sinnvoll, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, da sich die dabei gelernten Prinzipien der Abwehr gut auf andere Angriffe und deren Abwehr übertragen lassen.

Trainingsziel ist die direkte Abwehr von Stockangriffen von oben. Geübt wird wie immer als Slowfight und im anschließendem Szenario unter Stress in Realtime.

Weitere Themen: Abwehr von Faustangriffen in der Bodenlage (Mountposition) sowie Beantwortung sich spontan ergebener Fragen mit entsprechenden Lösungsvorschlägen.

Unverbindliches Probetraining nach Anmeldung per Kontaktformular (s. u.) möglich:

Weitere Trainingstermine